Auch Ihr Auto hat eine Ferienunterkunft

In Neßmersiel am Hafen werden Sie sich leider von Ihrem Auto verabschieden müssen. Doch seien Sie unbesorgt! Der Garagenbetrieb am Hafen nimmt den Wagen gerne unter seine Fittiche. Untergebracht in einer Garage oder auf einem Sammelparkplatz wird er rechtzeitig zu Ihrer Rückkehr wieder zum Hafen gebracht.Die Koffer vom Kofferraum in einen der am Hafen bereit stehenden Container verladen, dessen Nummer Sie sich merken sollten, kann es nun in aller Ruhe an Bord gehen.Und tschüss...


Die Anreise mit der Bahn

Auch für Zugreisende ist natürlich gesorgt. Wer mit dem Zug am Bahnhof in Norden ankommt, der wird vom Bäderbus der Baltrum-Linie in Empfang genommen und über die Küstenstraße zum Hafen in Neßmersiel geschaukelt. Die Koffer werden automatisch im "Baltrum Container" verstaut und auf die Fähre verladen: und nun nichts wie an Bord! Bye, bye Festland...


Die Überfahrt zur Insel

Die Fahrkarten für die Fährüberfahrt können wahlweise am Fahrkartenautomaten der Baltrum- Linie, der am Hafen bereit steht, oder direkt an Bord der Fähre gelöst werden. Auf der Fähre ist nun ersteinmal Entspannung angesagt. Bei schönem Wetter ist draußen genügend Platz um sich die erste salzige Brise um die Nase wehen zu lassen. Mit einem Schwarm Möven im Schlepptau zieht die Fähre backbord an den Seehundsbänken von Norderney vorbei und nach nur 25 Minuten Fahrt ist der kleine Hafen von Baltrum schon erreicht. Endlich den langersehnten Inselboden unter den Füßen heißt es nun den richtigen Container zu finden und die eigenen Koffer herauszufischen.
Wenn Sie nun ihr Gepäck möglichst Mühelos in Ihr Feriendomizilschaffen wollen, bieten sich Ihnen drei Möglichkeiten:

Die An- und Abreise Gepflogenheiten unseres Hauses

 

Für uns ist es selbstverständlich, daß wir es jedem unserer Gäste ermöglichen möchten, zu der Tageszeit an- beziehungsweise abzureisen, zu der es für ihn persönlich am günstigsten ist. Daher treffen wir mit Ihnen vorab die entsprechenden Absprachen, so daß die Wohnung rechtzeitig zur Ankunft eines jeden Gastes hergerichtet ist. Sollte dies einmal nicht möglich sein, so gelten die allgemeinen Richtlinien des Vermietungsgewerbes.